News

Weihnachtskrimi für die Unterstufe

von

Spuk im alten Schulhaus

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Lesung eines Weihnachtskrimis statt. Dieses Jahr lautete der Titel „Spuk in der Weihnachtswerkstatt“, ein Krimi des Jugendbuchautors Jo Pestum. Dazu lasen an 24 Tagen unterschiedliche Lehrer in der ersten großen Pause jeweils ein Kapitel eines spannenden Adventskrimis vor. Zahlreiche Schüler kamen dazu in unseren Musiksaal und lauschten gebannt den Worten des Vorlesers.

Dabei lernten sie die beiden Hobbydetektive Leon und Phil, die gleichaltrige Sophie und ihren Hund Irina kennen. Sophie lebt mit ihrer Familie in einem alten, umgebauten Schulhaus. Doch irgendwas geht dort nicht mit rechten Dingen zu. Versucht womöglich jemand, Sophie und ihrer Familie Angst zu machen und sie zu vertreiben? Oder spukt es in dem alten Schulhaus wirklich? Die Detektive machen sich sofort daran, den gespenstischen Fall zu lösen. Ihre Ermittlungen führen die beiden Freunde auf den Weihnachtsmarkt, in den verschneiten Wald und schließlich in einen Geheimgang unterhalb der alten Schule.

Eine Lesung dauerte circa 5 Minuten und fand im Schein einer Kerze am Rednerpult statt. Wer aufmerksam und regelmäßig zugehört hat, konnte herausfinden, was es mit dem Geheimgang so auf sich hat und ob die Kinder das Rätsel lösen können.

Text: Holger Riemann

Zurück