Tischtennis-AG: Podestplätze bei "Jugend trainiert für Olympia“

von

Zweiter und dritter Platz beim Kreisebenen-Finale

Podestplätze beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für Tischtennis-Mannschaften des GDG

„Fahren wir dann zu den Olympischen Spielen, wenn wir gewinnen?“ – Die Vorfreude auf den Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ war bei den neun Tischtennis-Teilnehmern des GDG groß. Am Mittwoch, den 20. Dezember war es nämlich endlich soweit. Das große Turnier stand an. Die Anfahrt war allerdings kürzer, als es sich mancher im Vorfeld vorgestellt hatte. Das Kreisebenen-Finale in der Wettkampfklasse der Jahrgänge bis 2005 wurde nämlich am Wagenburg-Gymnasium im Stuttgarter Osten ausgetragen. Unsere Schule stellte gleich zwei Mannschaften aus Schülern, die fast allesamt über die Tischtennis-AG in einen Verein eingetreten sind. Sie hatten somit schon gewisse Wettkampferfahrung, aber für die Schule in der Lieblingssportart anzutreten, war dann eben doch etwas Besonderes.

Die Konkurrenz-Teams vom Wagenburg Gymnasium waren auch keine Unbekannten, sondern aus dem Vereinssportbetrieb bekannt. Immer fair und sportlich auf gutem Niveau wurden dann die Spiele absolviert. Nach zwei Stunden stand der Sieger fest. Unsere Mannschaften landeten auf dem zweiten und dem dritten Platz und schrammten nur knapp an der Qualifikation zur nächsten Wettkampfebene vorbei. Die Freude über die erreichten Podestplätze überwiegte aber nach dem Turnierende. Sowohl die Teilnehmer als auch für Tischtennis AG-Leiter und Vereinstrainer Nico Wagner (J1) war das Turnier somit eine Bestätigung weiter im Training fleißig zu üben. Der ganz große Erfolg, nicht unbedingt bei den Olympischen Spielen, sondern beim nächsten Versuch bei „Jugend trainiert für Olympia“ ist dann nur eine Frage der Zeit.

Zurück